Ein Schultag pro Monat im Atelier der Jukusch.
Hier überlegen wir uns zusammen mit der 8.1 der August-Sander Schule
Strategien, wie wir aus Abfall etwas Neues schaffen 
und wie wir auf die Müll-Problematik
aufmerksam machen können.

Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend.

2018

Aber jetzt fängt die Arbeit erst an.

 


 

Die Abfallwirtschaftsbetriebe des Landkreises Altenkirchen unterstützen das Projekt.

Geplant ist eine Präsentation unserer künstlerischen Arbeiten im Sommer, wenn das neue Besucherzentrum im Landkreis eröffnet werden soll.

Eine erste Anzeige für die AWB haben wir bereits gestaltet.

Wir hören nach

Es tut sich was.

Auf dem Stadtfest in Altenkirchen werden wir „vorübergehend“ ein bislang leerstehendes Geschäft für die Präsentation des Projektes nutzen und interessierte Mitmachen einladen. Hier jetzt die Anzeige im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Altenkirchen.