Der schwarze Rabe im Farbenland

Kultur macht stark!
Wie klingt eigentlich ein kühles Blau? Kann man das Rot schmecken? Woher kommt das warme Gelb? In vielen Experimenten haben die Vorschulkinder der KiTa Pusteblume aus Neitersen im Schuljahr 2014 /2015 erforscht, welche Rolle Farben spielen können, ob man sie auch schmecken, singen oder fühlen kann. Am Freitag, dem 10.7. wurde im großen Atelier der Jugendkunstschule Altenkirchen in einer eigens hergerichteten Ausstellung die Ergebnisse der Abenteuerreise präsentiert. Mitglieder der „jugendkunst-Theatergruppe“ erklärten zusammen mit dem Schwarzen Raben und den KiTa Kindern dem Publikum, was denn alles in den Farben steckt.
Mit dieser Veranstaltung ging ein Projekt zu Ende, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. „KiTa Kinder auf dem Weg zur Kunst“. Vorschulkinder aus Kindergärten der Umgebung verlassen ihr wohlbehütetes „Nest“, reisen in die Kreisstadt und entdecken in der Jugendkunstschule die Welt der Kunst. Sie erlernen die Fähigkeit sich auszudrücken, gewinnen an Selbstbewusstsein und werden vorbereitet auf die Schule.  „Kultur macht stark“, sagt das Ministerium in Berlin und wie das gelingen kann haben alle Beteiligten an diesem Nachmittag gezeigt. Dazu gehören Kirsten Howind-Vieregge und Peter Wesselmann, die die künstlerische Umsetzung geleitet haben. Claudia Müller und Corinna Sempf , die die KitA Kinder massgeblich betreut haben, und die vielen weiteren Mitarbeiter und Helfer. Dritter Kooperationspartner in diesem „Bündnis für Bildung ist der Kinder-Action e.V. aus Kircheib. Die Jugendkunstschule möchte mit neuen Ideen und einer Ausweitung auf weitere Kitas auch in der Zukunft dieses Konzept fortsetzen.

Foto oben: Mila Savafi spielt den „Schwarzen Raben“. Fotos unten: Stationen der Farberkundungen.
 
rabe-9 rabe-8 rabe-7 rabe-6 rabe-5 rabe-4 rabe-3 rabe-2 rabe-1



 

rabe-10