Upcycling!

Seit April 2013 kommt eine Gruppe der Westerwald Werkstätten in Flammersfeld einmal wöchentlich in das Atelier der Kreativ-Werkstatt in der Koblenzer Straße in Altenkirchen. Die Künstlerin Tanja Corbach begleitet und lenkt dieses nach allen Seiten offene Projekt der Kooperation von behinderten und nicht behinderten Gestaltern.

Gestaltungsraum
Die Kreativ Werkstatt bietet mit ihren Räumlichkeiten, Werkzeugen und Ausstellungsmöglichkeiten einen idealen Ort, die Teilnehmer zu einer kreativen Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt zu inspirieren und gestalterische Wege zu erproben.

Eine weitere Dimension erhält das Projekt durch die Ideen des Upcycling. Hierbei wird Abfall als Material für die Schaffung neuer Produkte verwendet. Im Gegensatz zum Recycling ist ein geringerer Energieaufwand nötig um Neues zu schaffen. Außerdem wird die Qualtität des Abfalls nicht gemindert (siehe Papierrecycling) sondern gesteigert. Upcycling als sozial und ökologisch nachhaltige Produktivität fließt in diesen prozessorientierten Kreativ-Workshop ein und wird immer wieder auch themenbestimmend.

upcycling-2

 

upcycling-3

 

Abschluß

Aus den vielen Einzelstücken wird für eine begrenzte Zeit ein eigenständiger Kunstraum, der zur Besichtigung, Begehung und Begegnung einlädt. Die Kursteilnehmer, alle Beiteiligten und die Kreativ-Werkstatt laden Freunde, Verwandte und die Öffentlichkeit zum Besuch der Ausstellung in der Kreisstadt Altenkirchen ein.

upcycling-4

Das Kunst-Workshop Projekt Upcycling ist eine Kooperation der Westerwald Werkstätten Flammersfeld und der Kreativ Werkstatt | Jugendkunstschule des Kreises Altenkirchen, gefördert wird es von Aktion Mensch.