Stencil-Portraits

Das Stencil Kollagen Projekt lädt junge Erwachsene aus unterschiedlichen Herkunftsländern in den Freiraum Kunst der Jugendkunstschule ein. Ein eigenes Portrait mit Sprayfarben und Schablonen kann hier entstehen und ohne Vorkenntnisse in einen künstlerischen Prozess führen.

Materialien wie  Landkarten, Zeitungsartikel Ausdrucke aus Übersetzungsprogrammen und eigene Wünsche und Ideen sind in der JUKUSCH zu finden und können für vielfältige Hintergründe genutzt werden.  Auch mit der arabischen Schrift kann ein Bild weiterentwickelt werden. Die kalligrafisch anmutenden Schriftzeichen sind ein wunderbarer Einstieg in die Bildsprache.

Ankommen – ich zeige mich

 

So kann jeder/r Bildgestalter in verwandelter Form etwas über sich „erzählen“.  Wovon er oder sie träumt, was berührt und beschäftigt. Die Stencil Technik ist einfach zu erlernen und führt recht schnell zu ersten Erfolgen. Sie ist der „Türöffner“ für die künstlerische Umsetzung von abstrakten Begriffen wie Frieden oder Sicherheit,  die erkundet werden wollen.

abdulkarim

Abdulkarim
Ich bin nach Deutschland gekommen. Es war eine gute Reise. Ich will in Deutschland studieren und danch meine Träume erreichen. Ich mag Fußball und Schwimmen. Ich möchte ein Architekt werden und wenn der Krieg in Syrien vorbei ist, werde ich nach Syrien zurückkommen und meiner Familie helfen und mein Land wieder mit aufbauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

maria-2

Ich bin Maria Khaoam.
Ich bin 18 Jahre alt und lebe in Deutschland seit 4 Monaten. Ich mag Deutschland, denn es ist sicher in Deutschland. Ich habe einen Bruder, er ist 19 Jahre alt und er lebt in Syrien und ich habe eine Schwester. Sie ist 16 Jahre alt. Sie lebt in Deutschland. Ich möchte mit Kindern arbeiten und ich möchte Lehrerin für die Kinder werden, denn ich mag die KInder sehr in meinem Herz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benjamin masud
Benjamin, Masud